MILES 4 KOKOU

Mit dieser Sponsorenidee konnte ich während meiner USA Reise über 10’000 sFr. Spendengelder zu Gunsten von Kokou und Elisabeth’s Spital in Togo sammeln.
Wer ein Projekt sucht, bei dem jeder Beitrag zu 100% für das Hilfsprojekt verwendet wird und welches sich um die Verbesserung der Gesundheitssituation kümmert ist hier auch nach meiner Reise an der richtigen Adresse. Untenstehende Spender und Kontoinformationen haben noch immer ihre Gültigkeit und Spenden werden nach wie vor gerne entgegengenommen.

Herzlichen Dank
Fredy (Nov. 17) 

1 Rappen pro Meile: Werde Sponsor und unterstütze das Projekt „MILES 4 KOKOU“

Charity ist eine in der anglikanischen Gesellschaft weit verbreitete Form von sozialem Engagement. Bei  allen möglichen Gelegenheiten wird irgendwie für einen guten Zweck Geld gesammelt.
Bei meinen Recherchen für die USA Durchquerung bin ich auch in vielen Reiseberichten immer wieder auf dieses Thema gestossen. Dabei wurde schnell klar:
Ein Charity – Projekt auf einer solchen Reise öffnet im wahrsten Sinne Tür und Tor. Damit ist die Kontaktaufnahme unterwegs noch einfacher und wer weiss, vielleicht ist es ja gerade ein solches Projekt, welches mir auf dieser Reise ab und zu „gute Engel“ vorbei schickt, wenn ich sie besonders nötig habe.
Ich habe mich also entschieden auch eine Spendenaktion zu eröffnen und hoffe natürlich, möglichst viele Kolleg_innen, Freund_innen und Reiseradinteressierte zu finden, welche meine Anstrengungen mit einem „Meilensponsoring“ unterstützen, so dass am Ende der hoffentlich erfolgreichen Durchquerung der USA ein schöner Betrag zu Gunsten von Dr. Kokou Sedjehou und seinem Team zusammenkommt.

Visitenkarten für das Sponsoringprojekt:
Vis Front   Vis Back

Nachtrag:
In der Zwischenzeit habe ich die Reise ja nun erfolgreich beendet. Viele Sponsoren haben mich motiviert und waren während der Reise treue Blogleser_innen, was mich täglich motiviert hat, einen Bericht zu schreiben. Bis am 30.10.2015 wurden bereits 10’000 sFr. für das Projekt „miles4kokou“ einbezahlt.
Ich hoffe nun auf fleissiges Einzahlen der versprochenen Beiträge und danke allen von Herzen für die Unterstützung von Elisabeth und Kokou’s Arbeit in Togo.
Spenden werden weiterhin gerne entgegengenommen:

Postcheckkonto: 87-364992-7
Vermerk: „MILES4KOKOU“

Verein Freunde und Freundinnen von Kokou
Dr. med. Aribert Bauernfeind
Schweiz. Epilepsie-Zentrum
Bleuelerstrasse 60
8008 Zürich
 

Wer wird mit diesem Beitrag unterstützt?

Kokou Sedjehou führt zusammen mit seiner Frau Elisabeth Sedjehou-Brunner eine Klinik in Togo. Sie kümmern sich dort im besonderen auch um Menschen mit Epilepsie. Diese erhalten in Togo praktisch keine medizinische Versorgung, da in diesem Land das Wissen und die Medikamente zur Behandlung weitgehend fehlen. Zudem sind die Patient_Innen einer sozialen Stigmatisierung ausgesetzt und stehen damit am Rande der Gesellschaft. Unsere jüngere Tochter konnte in den vergangenen drei Jahren ihre Ausbildung als Fachfrau Gesundheit in der EPI-Klinik in Zürich absolvieren. Dort arbeitet auch Elisabeth Sedjehou-Brunner regelmässig für einige Monate im Jahr und kann so neue Erkenntnisse mitnehmen und den Mitarbeiter_Innen in Togo weitergeben. Diese Arbeit wird von der Schweiz aus vom Verein «Freundinnen und Freunde von Kokou» unterstütz. Die Sponsoreneinnahmen meiner Reise werden über diesen Verein direkt für Arbeit in Togo eingesetzt.
Weiter Infos zum Projekt in Sanguere findet ihr hier.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.